Kommunikation

24.11.2021 : Jahresversammlung des Freiburgischen Bauernverbandes

Der Freiburgische Bauernverband lädt Sie zu seiner Jahresversammlung ein, die am 24. November 2021, um 9.30 Uhr, in der Seelandhalle in Kerzers stattfinden wird. Wir freuen uns, H. Markus Ritter, Präsident des Schweizer Bauernverbandes, als Referent begrüssen zu dürfen, der uns über die zukünftigen Herausforderungen der eidgenössischen Agrarpolitik informieren wird.

03.11.2021 : Schleppschlauchpflicht um zwei Jahre verschoben

Der Bundesrat wollte die Verwendung von Schleppschläuchen ab dem 1. Januar 2022 als obligatorisch erklären. Da die Massnahme nicht in so kurzer Zeit umgesetzt werden kann, wurde die Entscheidung über die obligatorische Verwendung von Schleppschläuchen auf den 1. Januar 2024 verschoben. Der FBV ist über diesen Entscheid erfreut, da der Vorschlag während der Konsultation zum Verordnungspaket kritisiert wurde. Die Umsetzung wird dadurch realistischer, wenn auch immer noch bedauerlich, da die Lieferzeiten derzeit sehr lang sind.

03.11.2021 : Unbegreiflicher Rückgang der Verkäsungszulage

Der Entscheid, die Verkäsungszulage zu senken, ist nicht nachvollziehbar. Der Bundesrat hat für das Jahr 2022 eine Kürzung der Verkäsungszulage angekündigt. Der Zuschlag wird von 15 Rp auf 14 Rp reduziert. Die Erhöhung der Verkehrsmilchzulage von 4,5 Rp auf 5 Rp kann den Verlust, den die Freiburger Milchproduktion durch diesen Entscheid erleidet, nicht ausgleichen. Es ist bedauerlich, dass die Regierung einen Sektor schwächt, um einen anderen zu stärken.

30.07.2021: Der Bauernhof-Brunch am 1. August ! 

Der traditionelle Bauernhof-Brunch am 1. August, der heute zum 29. Mal stattfand, gehört bereits der Vergangenheit an.

05.07.2021: Der Tag der offenen Hoftüren !

Einblick geben, den Hof zeigen und ins Gespräch kommen: Der Beziehungsaufbau zur Bevölkerung wird für die Schweizer Bauernbetriebe je länger je wichtiger. Der Tag der offenen Hoftüren am Sonntag, 19. September 2021 bietet die ideale Gelegenheit dazu. Nutzen Sie die Chance und melden sich bis am 16. Juli an auf www.bauernportal.ch !

22.5.2021: 2x NEIN zu den extremen Agrar-Initiativen – Wir informieren!

Noch drei Wochen, dann entscheidet die Schweizer Stimmbevölkerung über die beiden Initiativen „Für sauberes Trinkwasser“ und „Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide“. Im ganzen Kanton Freiburg finden Standaktionen statt. Ziel ist es, die Bevölkerung aus erster Hand zu informieren.

(v. l. n. r.): Fritz Glauser, Stefan Krähenbühl, Hans Perler, Jürg Rytz

Impressionen von der Standaktion in Murten.

Pressemitteilungen

5.5.2021: Ja zu unseren Traditionen, 2x NEIN zu den extremen Agrar-Initiativen

Anlässlich der Pressekonferenz heute Mittwoch in Charmey sprach sich eine breite Allianz gegen die zwei extremen Agrar-Initiativen aus. Berg- und Talbauern, Bio- und konventionelle Landwirte, Frauen und Männern - zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus der Landwirtschaft mit 
unterschiedlichem Hintergrund lehnen die beiden Initiativen "Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide" und "Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung" deutlich ab. Rückendeckung erhielten sie von den beiden Freiburger Staatsräten Olivier Curty und Didier Castella.

24.3.2021: Verurteilung der Zerstörung von Plakaten "2xNEIN"

In der Region Bulle wurden zahlreiche Fahnen und Plakate, die sich gegen die im Juni zur Abstimmung kommenden extremen Agrarinitiativen wenden, zerstört. Das nationale Komitee "2xNEIN zu den extremen Agrar-Initiativen" und der Freiburgische Bauernverband verurteilen diese Zerstörung aufs Schärfste.

4.3.2021: Die Bezirksversammlung ist jetzt online verfügbar

Aufgrund Covid-19 konnten die diesjährigen Bezirksinformationsveranstaltungen leider nicht wie gewohnt stattfinden. Stattdessen haben wir zwei Videokonferenzen (Webinare) abgehalten.

FBV 26.2.2021: Bezirksversammlung (Webinaire)

9.2.2021: Jahresversammlung der Freiburgischen Vereinigung der Zuckerrübenpflanzer

Aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 hat der Vorstand der Freiburgischen Zuckerrübenpflanzer entschieden, die jährliche Generalversammlung auf dem schriftlichen Weg abzuhalten. Zentrales Thema war die Gründung eines Fonds zur Unterstützung der Freiburger Zuckerrübenproduzenten. Nachdem der Staatsrat bereits letzte Woche grünes Licht gegeben hat, stimmten diese Woche die Mitglieder ebenfalls mit grosser Mehrheit zu.

15.12.2020: Generalversammlung des FBV

Angesichts der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie hat der Kantonalvorstand des Freiburgischen Bauernverbandes (FBV) beschlossen, die ordentliche Generalversammlung auf dem Korrespondenzweg abzuhalten. Rund 350 Mitglieder haben die Möglichkeit zur Abstimmung genutzt.

14.10.2020: Freiburgischer Alpwirtschaftlicher Verein wappnet sich für die Zukunft

Aufgrund der Covid-19-Pandemie haben der Freiburgische Alpwirtschaftliche Verein (FAV) und sein Vorstand beschlossen, die Generalversammlung 2020 auf dem Korrespondenzweg abzuhalten. Am 14.10.2020 erfolgte die schriftliche Auszählung. Ein besonderes Augenmerk galt der 
Beitragserhöhung für die Mitglieder.

8.12.2020 Betriebshelferdienst nach wie vor gefragt

Der Vorstand des landwirtschaftlichen Betriebshelferdiensts des Kantons Freiburg (SECADA) hat sich bei der diesjährigen Durchführung der Generalversammlung für den schriftlichen Weg entschieden. Es war das erste Jahr für den neuen Geschäftsführer Lucien Eggertswyler. Die Mitglieder wählten zwei neue Vorstandsmitglieder.

15.10.2020: Der Kanton Freiburg unterstützt seine Zuckerrübenproduzenten

Der Grosse Rat des Kantons Freiburg hat sich heute für die Unterstützung der Zuckerrübenproduzenten ausgesprochen. Nach dem Staatsrat hat er sich ebenfalls dafür entschieden, die Zuckerproduktion in der Schweiz erhalten zu wollen. Mit der Annahme der Kantonalen Standesinitiative Glauser/Grandgirard ist ein wichtiger Schritt gemacht worden, damit in naher Zukunft noch Schweizer Zucker produziert wird.

9.10.2020: Freiburger Staatsrat anerkennt die Wichtigkeit der Zuckerrüben

Erfreut haben der Freiburgische Bauernverband und die Vereinigung der Zuckerrübenpflanzer zur Kenntnis genommen, dass der Freiburger Staatsrat das 
Anliegen der Zuckerrübenproduzenten unterstützt. Am 14. Oktober debattiert der Grosse Rat über die Motion. Nichts Geringeres als die Zukunft der Schweizer Zuckerrübenproduzenten steht dabei auf dem Spiel.

30.9.2020: Die Freiburger Zuckerrübenproduzenten schlagen Alarm

Die Freiburger Zuckerrübenproduzenten kämpfen seit längerer Zeit gegen den starken Krankheitsdruck auf ihren Feldern. Dieses Jahr machen sich die Folgen des Verbotes der Saatgutbeize Gaucho stark bemerkbar. Wie schlimm es um die Felder wirklich steht, davon konnten sich eingeladene Politiker am Dienstag, anlässlich einer Feldbesichtigung selbst einen Überblick verschaffen.